top of page

Ein Pod für jeden Einsatz 

3 Grundmodelle, modularer Aufbau, Push- und Pull-Versionen, Lift-up-Versionen, variable Drehzahl, Azimut-Versionen, feststehender oder klappbarer Propeller, regenerative Versionen und Steuerung per Tablet/PC.

POD 7,5

  • 48 V Eingangsspannung

  • 7,5 kW Leistung

POD 15

  • 96 V Eingangsspannung

  • 15 kW Leistung

POD 30

  • 400 V Eingangsspannung

  • 30 kW Leistung

MK3_Liftup_assy_ferdig.jpg
Short-mast-applictions---puller_ferdig.j
POD_ferdig.png
MK3_10kW_POD_saildrive_puller_ferdig.png
MK3_10kW_POD_snekke_pusher_ferdig.jpg
azimut.jpg

Die Pod-Einheit kann sowohl als Puller und Pusher als auch als Saildrive mit Faltpropeller verwendet werden.

 

Durch die standardisierten oberen und unteren Schnittstellen kann für alle Anwendungen die gleiche grundlegende Pod-Einheit verwendet werden, indem nur die Aufnahme, Kiele und Befestigungsvorrichtungen geändert werden.

 

Da die Pod-Versionen mit 7,5 kW, 15 kW und 30 kW alle die gleiche Schnittstelle haben, gibt es für die letztgenannten Teile jeweils nur eine Ausführung.

 

Diese Eigenschaften revolutionieren die Kosteneffizienz der Produktion, sind aber auch für unsere Händler ein großer Vorteil, da sie Lagerbedarf und Kosten erheblich senken. Auch die Umwelt profitiert, da die Pods für verschiedene Anwendungen wiederverwendet werden können, indem einfach ein Mast/eine Befestigungsvorrichtung hinzugefügt wird, wenn der Benutzer Änderungen benötigt.

Die Azimut-Version des SeaDrive Pods verleiht dem Boot extreme Manövrierfähigkeit.

Azimut film
bottom of page